Schlagwort-Archive: sexismus

21: Yonni Meyer

Dear Swiss people, Wie sagt meine Mutter immer so schön: „Das Gegenteil von ‚gut‘ ist ‚gut gemeint‘.“ Recht hat sie. Ich hab auch so eine tolle Weisheit: „Der ärgste Feind der Linken ist sie selbst.“ Beide dieser tiefgründigen Erkenntnisse treffen auf die Autorin des heutigen Steins des Anstosses zu: Bloggerin Yonni Meyer von watson/kult/Huffington Post Immer […]

20: 20min erklärt Slutshaming

Dear Swiss people, Langsam wird’s gruselig. Nachdem sich 20min schon im Umgang mit Rassismus vorbildlich mit den eigenen Leserbeiträgen auseinandergesetzt hat, wiederholen sie diesen didaktisch klugen Kniff heute wieder im Zusammenhang mit der neuen Bachelorette-Kandidatin: Anstatt einfach die anstössigen Kommentare zu moderieren aka zu löschen, setzt sich Autorin Julia Panknin kritisch mit der unmotivierten Verachtung […]

19: Mannschaft bei watson

Dear Swiss people, Im Zuge der allgemeinen Buzzfeed-isierung des Internets schmeisst watson ja gerne mal mit Listicles um sich, gerne auch in Form von Zuschriften. Diesmal gibt’s einen tollen Beitrag von „Mannschaft“, dem „Magazin für schwule Männer“: In diesem wohl spassig gedachten Beitrag wird klar, was für die lieben Leutchen der Mannschaft der Hauptvorteil vom […]

17: Landesmuseumsplakate

Dear Swiss people, Mit der Gender-Sensibilität von pinken Überraschungseiern wirbt das Landesmuseum für zwei seiner Dauerausstellungenhaben mit ansprechenden Plakaten, direkt zugeschnitten auf ihr Zielpublikum; watson berichtet: Und hier die Nahaufnahmen der Plakate: Ja. Toll. Jungs mögen Waffen und keine Kleider. Allgemein können männliche Lebewesen absolut nüscht mit Haute Couture anfangen. Deswegen gibt es auch so […]

11: Yvonne Feri FTW

Dear Swiss people, Wenn du denkst, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her. Dieses Lichtlein kommt nach einem furchtbaren Wochenende mit widerlicher Berichterstattung über Weltfrauentag und die Zuger-Affäre in Form von Yvonne Feri (SP) und ihrem wundervollen Artikel auf vimentis: „Männer -emanzipiert euch!“ Schon der Titel zergeht auf der Zunge. Der wunderbar […]

10: Zuger-Affäre

Dear Swiss people, In der Berichterstattung um die sogenannte „Zuger-Affäre“ ist der Tiefpunkt anscheinend noch lange nicht erreicht. Hier das Neuste von der NZZ am Sonntag: Oh boy. Where to start. Mal ganz von vorne: Erinnern sich noch alle an die guten alten Zeiten, als Vergewaltigung ein Kavaliersdelikt war? Also etwa vor 1992, als Vergewaltigung […]

9: Weltfrauentag

Dear Swiss people, Ich weiss, ich weiss…Weltfrauentag….mein eigener Fehler, das Internet nicht zwei Tage lang sicherheitshalber zu meiden. Aber um Gottes Willen! Wer schreibt denn so viel Scheiss? Ist es denn so anstrengend, sich nicht als sexistischer Idiot zu outen? Ich entschuldige mich schon mal für die Länge dieses Eintrags. Gucken wir uns zunächst das […]

7: House of Cards

Dear Swiss people, Wieder einmal eine inspirierende „Analyse“ im Tagesanzeiger. Wenig überraschend stammt auch dieses pseudo-tiefgründige Textchen von der guten Frau Binswanger, bekannt für ihre verächtlichen Kommentare über das eigene Geschlecht und ihren geringen Hang zum Tiefgang. Frau Binswanger widmet sich gerne Themen wie: Hinterhältige Frau zerstört im Alleingang Feminismus und lügt spasseshalber über Vergewaltigung: […]

3: Frühstückskultur

Highlights aus der 20min vom 3.3.15: „Was haben Sie gerne zum Frühstück?“ „Egal, Hauptsache ne Frau bringt’s mir.“ Und natürlich: „Haha, die Romands haben Emanzipation, aber Scheissfrühstück. Loser.“ Und auf der vorletzten Seite noch schnell eine kurze Mitteilung der SVP: „Faule Asylanten kriegen all unser Geld und integrieren sich nicht mal.“ Komisch, fühlen die sich […]