6: Bauernschläue

Dear Swiss people,

Wo wir grade beim Thema Plakate sind: Ich hab mich ja schon über das andere Poster aus der Reihe schlappgelacht, das „das beste Gras“ anpreist (Photo ebenfalls unten). Aber das hier ist noch viel seltsamer. Erstmal find ich’s ja super, dass da ein niedlicher Wauwau drauf ist. Mehr süsse Hunde auf Postern, bitte! Aber bei der Metapher ist den Machern hier irgendwas ordentlich durcheinander geraten. Also die Bauern halten „die Chemie“ an der kurzen Leine, ja? Wäre dann nicht die Chemie – egal, wie bekloppt die Verwendung des Ausdrucks ist – der Hund? Wieso ist der Bauer hier mit Hundekopf dargestellt? Wissen die denn nicht, wer auf welcher Seite der Leine sein sollte? Oder ist das so subversive Propaganda, die eigentlich sagen will, die Bauern müssten stärker kontrolliert werden?

Mixed messages, liebe Leute von der Agentur Karling, die den Schwachsinn anscheinend verbrochen haben!

Hier findet ihr mehr Infos zum „Making Of“:

Kampagne Landwirtschaft

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: